HBLFA Schönbrunn

HBLFA Schönbrunn
online

Startseite > Lehre > Nach der Schule

Nach der Schule

Unsere Absolventinnen und Absolventen haben sehr gute Berufsaussichten. Der Bedarf der Wirtschaft an Absolventen der HBLFA Schönbrunn kann aktuell nicht abgedeckt werden.

Sie arbeiten in hohem Ausmaß als Gärtner und Floristen, in Obstbaubetrieben, Baumschulen sowie in Betrieben der Gartengestaltung und in zunehmendem Maß als leitende Angestellte bei öffentlichen Körperschaften (z.B. kommunalen Gartenämtern), der einschlägigen Industrie oder im land- und forstwirtschaftlichen Beratungsdienst. Im Bereich Umwelt und Raumordnung ist das ökologische Systemdenken der Absolventen unter anderem für die Mitwirkung bei Umweltverträglichkeitsprüfungen von Bedeutung.

Der Abschluss der HBLFA Schönbrunn ersetzt die Lehre und Facharbeiterprüfung in den einschlägigen Ausbildungsbereichen.

Es bestehen zahlreiche Anrechnungsmöglichkeiten auf gewerbliche Befähigungen, die sich nach den so genannten Befähigungsnachweisverordnungen des Wirtschaftsministeriums richten.

Die Reife- und Diplomprüfung berechtigt nach dreijähriger einschlägiger Berufspraxis zur Führung der Standesbezeichnung "Ingenieur" und ermöglicht durch sein EU-Diplomniveau den Schülern und Schülerinnen Zugang zu allen Berufen der EU, die eine Ausbildung mit Diplomabschluss voraussetzen (nicht jedoch Universitätsabschluss).