HBLFA Schönbrunn

HBLFA Schönbrunn
online

Startseite > Lehre > Reife- und Diplomprüfung

Reife- und Diplomprüfung

Die Absolventen und Absolventinnen der HBLFA Schönbrunn schließen die Schule mit der Reife- und Diplomprüfung (Matura) ab. Die Reife- und Diplomprüfung berechtigt zum Studium an allen Universitäten, Akademien und Fachhochschulen.

Ab dem Haupttermin 2016 gilt für die Reife- und Diplomprüfung an der HBLFA Schönbrunn:

Der schriftliche Teil der Reife- und Diplomprüfung besteht aus:

  • einer Diplomarbeit und deren Präsentation,
  • einer standardisierten Klausurarbeit im Prüfungsgebiet "Deutsch" (300 min),
  • einer oder zwei standardisierten Klausurarbeiten in den Prüfungsgebieten "Englisch" (300 min) und / oder "Angewandte Mathematik" (270 min) und
  • einer Klausurarbeit im Unterrichtsgegenstand "Betriebswirtschaft und Rechnungswesen" (300 min).

Im mündlichen Teil sind folgende Prüfungen abzulegen:

  • im Unterrichtsgegenstand "Englisch" oder "Angewandte Mathematik", sofern diese nicht schriftlich abgelegt wurde,
  • im Prüfungsgebiet "Fachkolloquium", einer Kombination aus zwei Unterrichtsgegenständen aus dem Fachbereich und
  • eine Prüfung im Prüfungsgebiet "Komplementärfach" (Fachgegenstand, nicht Teil des Fachkolloquiums) oder "Religion" oder "Kultur und gesellschaftliche Reflexion" oder "Geschichte und Politische Bildung".

Es sind somit neben der Diplomarbeit noch 6 Einzelprüfungen abzulegen. Entweder 3 schriftlich und 3 mündlich oder 4 schriftlich und 2 mündlich.

Die Diplomarbeit

  • wird vom Kandidaten außerhalb des Unterrichts in den letzten beiden Semestern erstellt
  • ist eine von einem Schüer oder einer Schülergruppe durchzuführende, in sich abgeschlossene Arbeit mit einer fachrichtungsrelevanten Aufgabsenstellung
  • erfolgt in Kooperation mit einem außerschulischen Partner
  • soll die berufsnahe Schulausbildung dokumentieren
  • enthält eine Zusammenfassung in einer lebenden Fremdsprache
  • wird abgeschlossen mit einer professionellen Dokumentation und Präsentation

Seite drucken | © HBLFA für Gartenbau Schönbrunn und Österreichische Bundesgärten