HBLFA Schönbrunn

HBLFA Schönbrunn
online

Startseite > Veranstaltungen > Lange Nacht der Forschung 2018

Lange Nacht der Forschung 2018

Lange Nacht der Forschung in Schönbrunn:
Wissenswertes, Wissenschaftliches und Praktisches zu Pflanzen


Die lange Nacht der Forschung macht auch in der HBLFA für Gartenbau Schönbrunn und Österreichische Bundesgärten halt:
Am 13. April werden im Schlosspark Schönbrunn beim Meidlinger Tor vier Stationen mit verschiedenen Themenschwerpunkten geboten: Station eins erklärt den historischen Bogenschnitt bei Bäumen, Station zwei erläutert, wie die Standsicherheit von Bäumen geprüft wird, Station drei beinhaltet das Topfen von fleischfressenden Pflanzen, die mitgenommen werden dürfen und Station vier erklärt die Welt der fleischfressenden Pflanzen mit der Beobachtung unter dem Mikroskop.

Auch in der Gartenbauschule am Standort Grünbergstraße 24 gibt es einige Stationen. Station eins widmet sich der Honigbiene, Station zwei zeigt, wie eine Orchidee entsteht, Station drei führt vor, wie ein Smoothie mit Wildobst hergestellt wird und Station vier erläutert, wie keimfreie Pflanzen in eine Substratkultur überführt werden. Die letzte Station steht im Zeichen von Blütenstauden und Ziergräsern in Splittbeeten.

Andreas Fellner

Für mehr Informationen Besuchen Sie bitte:
BMNT - Lange Nacht der Forschung 2018 Informationen

Seite drucken | © HBLFA für Gartenbau Schönbrunn und Österreichische Bundesgärten