Pyramidenbau im Klassenzimmer

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts fand ein Pyramidenbau mit Duplo-Steinen in den Klassenräumen der 2. Jahrgänge statt. Den SchülerInnen gelang es nach wenigen Versuchen die richtige Anzahl an bunten Steinen zu wählen und eine Stufenpyramide zu bauen. Die Aktivität diente zur Einleitung des Themas „Altes Ägypten“.

Bereits 2.500 v. Chr. bauten die Ägypter die Cheopspyramide in der Nähe von der ägyptischen Hauptstadt Kairo. Das Grabmal für den Pharao der 4. Dynastie ist ca. 150 m hoch und ihr Bau dauerte rund 20 Jahre. Bis heute sind sich Wissenschaftler uneinig, wie die Ägypter ohne „moderne“ Hilfsmittel in der Lage waren dieses Weltwunder der Antike zu errichten. Klar ist, es handelt sich um Meisterleistungen von Vermessung, Steinbearbeitung und Bautechnik. Die Steine wurden höchstwahrscheinlich mit Holzstämmen, Holzschlitten und Flaschenzügen auf mit Nilschlamm stabilisierten Erdrampen sowie mittels Boote transportiert.

Mag. Markus Reiter

Veröffentlicht am 14.10.2019